zum Inhalt springen

Städtische Überlieferung im Universitätsarchiv

Als am 3. März 2009 der Magazintrakt des Kölner Stadtarchivs am Waidmarkt einstürzte, verschwanden Zeugnisse aus 12 Jahrhunderten Kölner Stadtgeschichte in der Baugrube des U-Bahnbaues. Durch umfangreiches freiwilliges Engagement konnten schon bald umfangreiche Teile der Überlieferung geborgen werden. Dabei zeigte sich, daß die stabil verpackten Altbestände vor 1800 den Einsturz wohl besser überstanden haben dürften.

Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in das Jahr 2011. Heute geht man davon aus, daß ca. 90-95 % des Bestandes geborgen werden konnten. Die geborgenen Archivalien wurden in Archiven in Köln und außerhalb eingelagert. Von ihren Ausweichorten werden sie in den kommenden Jahren nach und nach zurückgeführt, um restauriert zu werden und künftig im geplanten Neubau des Historischen Archivs am Eifelwall aufbewahrt zu werden.

Bis dahin muß sich die Forschung mit den vorhandenen Sicherungsfilmen des Historisches Archivs begnügen - oder auf Ersatzüberlieferungen ausweichen. Aufgrund der bis 1954 dauernden Trägerschaft der Stadt für "ihre" Universität befinden sich in deren Archiv auch zahlreiche kommunale Überlieferungen.

Auf diese wollen wir auf den folgenden Seiten hinweisen.