zum Inhalt springen

Eine Leiche im Keller?

Die Münsteraner "Tatort"-Fälle mit dem Gerichtsmediziner Professor Börne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Thiel (Axel Prahl) erfreuen sich weiter Beliebtheit. Was aber vielleicht nicht allgemein bekannt ist: Produziert werden sie überwiegend in Köln. Auch die Universität zu Köln gab schon mehrfach Locations für "Münsteraner" Örtlichkeiten her; da wurde etwa das Hörsaalgebäude des Architekten Rolf Gutbrod aus den 1960er Jahren zum "Universitätsklinikum Münster", auf dessen Balkon Thiels "Vadder" - dargestellt von Claus D. Clausnitzer - heimlich eine Zigarette pafft.

Nun kommt es, wie es kommen muß: Börne und Thiel erforschen bei ihren Ermittlungen im Fall "Hinkebein" auch das Kölner Universitätsarchiv -  im Film natürlich in Münster das Archiv der Gerichtsmedizin. Man könnte ja ohnehin vermuten, im Archiv läge mehr als eine "Leiche vergraben". Was die beiden Ermittler dort suchen, wird hier natürlich nicht verraten. Hatschi! ... Gesundheit!

Übrigens: Auch der Münsteraner Privatermittler Wilsberg (dargestellt von Leonard Lansink) ermittelte schon mit seinem Kumpel Ekki im Kölner Archiv. Hier liegen also nicht nur die Leichen der Universitätsgeschichte begraben, sondern wohl auch die Wahrheit ...